Zum Inhalt springen →

Jahresausbildung “GANZHEITLICHE BODYWORK- & MASSAGETHERAPIE”


„Danke dir, für die Wertschätzung für diese Art der Arbeit, die du mit deinem Tun etablierst. In deiner Sprache, in deinem Handeln. Du agierst geschäftlich, sorgst für dich, aber dabei bleibst du so sehr in der zwischenmenschlichen Verbundenheit, dass ich es ganz stark spüren konnte, als ich bei dir in Leipzig war. Genau so möchte ich arbeiten und leben. – Danke, dass du uns weiterhin begleitest, das ist nicht selbstverständlich. Alles Gute für dich und deine wunderbar sinnliche, kraftschöpfende Welt.“

Teilnehmerin

Diese mehrmodulige Ausbildung richtet sich an alle die den Wunsch und das Ziel haben, andere Menschen über den Hauptzugang des Körpers individuell, effektiv und nachhaltig in ihren persönlichen Themen zu unterstützen. Ausgehend von intensiver Selbsterfahrungsarbeit, werden universelle Massagetechniken der Energiemassagearbeit und vielseitige Übungen aus diversen Bodywork-Hintergründen erlernt und Grundlagen für das Verständnis pysychosomatischer Zusammenhängen gelegt.

Diese Intensivausbildung dient der beruflichen Qualifizierung bzw. Weiterqualifizierung insbesondere für Menschen, die selbstständig im Bereich der ganzheitlichen Körperarbeit neben- oder hauptberuflich arbeiten möchten und tiefgreifende persönliche Prozesse – meist über einen längeren Zeitraum – begleiten wollen. Ziel ist die Durchführung einer tiefgreifenden, nachhaltigen und professionellen 90-180 minütigen Klienten-Session, die je nach Einzelfall aus Elementen prozessorientierter Bodywork, Massage, Entspannungstechniken und dem therapeutischen Klienten-Gespräch zusammengesetzt ist. Der ganzheitliche Ausgebildete geht entsprechend individuell auf die unterschiedlichen Bedürfnisse des Klienten ein und holt ihn/sie dort ab, wo der Klient/ die Klientin eine Unterstützung am effektivsten annehmen und integrieren kann.

Diese Art ganzheitlicher Behandlungen dienen der Prävention, Entspannung und der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und zählen damit zu den gewerblichen Wellnessmassagen und grenzt sich somit von den medizinischen Massagen ab. Es werden keine körperlichen Leiden behandelt, keine Diagnosen gestellt und keine Heilsversprechen gemacht. Sie werden nicht von der Krankenkasse übernommen und sind kein Ersatz für eine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung bzw. Betreuung. Die Auszubildenden sowie später die KlientInnen sind in jeglicher Hinsicht eigenverantwortlich. 

Ziel der Ausbildung:

Durchführung einer bis zu 180 minütigen ganzheitlichen Behandlung, welche sich zusammensetzt aus: Elementen der Entspannungsmassage, prozessorientierter Massage & Bodywork, Entspannungstechniken und einem prozessunterstützenden Vor- & Nachgespräch für eine gesunde Lebensführung sowie als körperlich-geistige und mentale Genesungshilfe.

Wo: Leipzig

Gruppengröße: maximal 8 TeilnehmerInnen

Moduldaten 2022:

1. Modul: 30.03.-03.04.2022 

2. Modul: 13.-17.07.2022

3. Modul: 05.-09.10.2022

Moduldaten 2023: 01-05. Febr // 07.-11. Juni // 08-12 November

Zwischen den Modulen (Empfehlung): 

16 protokollierte, eigenständige Übungsmassagen

– 8 zwischen dem 1. & 2. Moul

– 8 zwischen dem 2. & 3. Modul

– wöchentliche Reflexion zwischen den TeilnehmerInnen der Gruppe

Kurszeiten: 10-18h, Ausnahme So 10-16.30h 

Kursgebühr: 4968€ Gesamtkosten inkl. Abschlussprüfung & Zertifikat 

Modulplan: siehe pdf unter „Fördermöglichkeiten“

Teilnahmevoraussetzungen 

  • ein ausgeprägtes Bedürfnis, ganzkörperliche Berührung zu geben und die Bereitschaft, sich berühren zu lassen
  • Motivation und Offenheit, sich mit Körperarbeit und Psychologie zu beschäftigen
  • Interesse an ganzheitlicher Arbeit
  • Bereitschaft zu intensivem Lernen durch Selbsterfahrung
  • Bereitschaft zu theoretischer Reflexion der Praxiserfahrung
  • wöchentliche, praktische Übungsmassagen/-sessions zwischen den einzelnen Modulen
  • Motivation zu eigenständiger Reflexion zwischen den Modulen 
  • Interesse an ganzheitlicher Arbeit 

Qualifizierung und berufliche Perspektiven 

• Selbständigkeit („gewerbliche Wellnessmassage“ in eigenen Räumlichkeiten) 

• wertvolle Erweiterung des Leistungsspektrums für Massagetherapeuten, Psychotherapeuten, Coaches ect. 

• nebenberufliches Standbein 

• Wiedereinstieg, berufliche Neuorientierung oder Sicherung der Stelle 

• (saisonale) Mitarbeit, z.B. in Hotels/ Massagepraxen für Wellness und Prävention 

• Die Mitarbeit in Physiotherapie- oder Massagepraxen, die das Tätigkeitsfeld mit Wellness ergänzen 

• mobile Massagen (Firmen, Events, Messen, Festivals, ect.) 

Kosten und Fördermöglichkeiten 

Gesamtkosten 4968 EUR (inkl. 19% USt.) – auf Anfrage zahlbar in 3 Raten à 1656€

Wenn du in Sachsen wohnst, kannst du möglicherweise einen Teil der Ausbildungskosten durch einen Bildungscheck der SAB-Bank fördern lassen. Es gibt sowohl Fördermöglichkeiten für Privatpersonen als auch für Selbständige. Hier SAB-FÖRDERKRITERIEN einsehen.

PDF mit Modulplan zum Einreichen bei der SAB

Umfang und Zertifikat 

Die Ausbildung umfasst insgesamt 136 Lerneinheiten (3 Module x 42 LE à 45 Minuten Präsenzunterricht). Der Abschluss der Ausbildung bildet eine praktische Prüfung mit einem externen Klienten in Form eines 30 minütigen Vorgesprächs, je nach Klient der Durchführung einer 120-minütigen Massageanwendung und/oder Bodyworksequenzen sowie eines 30 minütigen Reflexionsgesprächs. 

Für das Zertifikat ist die Teilnahme an allen Ausbildungsmodulen verpflichtend.

Dozentin Frauke Spangenberg 

Ich bin seit 2017 selbstständige Massagetherapeutin und Ausbilderin, sowie Dozentin der Terramedus Akademie für Gesundheit. Mein Anliegen ist es, Dich aus erster Hand individuell zu fördern. Meine Wissensvermittlung ist vorwiegend praxisbezogen, wenngleich wichtige theoretische Hintergründe einfließen. Mehr zu mir, meinem Ausbildungshintergrund und meinem Verständnis ganzheitlicher Körperarbeit siehe „über mich“.

 Frauke Spangenberg 

    *